Interview mit Thomas Pargen

Hallo Thomas, bitte stell Dich kurz vor

Mein Name ist Thomas Pargen und ich bin Inhaber des Cartridge Center Wiesbaden.

Wo findet man Dich im Internet?

Meine Webseite findest Du unter https://cartridgecenter.de/  und auf Facebook bin ich natürlich auch zu finden: https://www.facebook.com/druckensiesichreich/

Wie war Dein Weg in die Selbständigkeit?

Als Diplom-Volkswirt habe ich meine Karriere im Software-Vertrieb (u.a. SAP) für IBM und die Lufthansa begonnen und hier vielfältige Erfahrungen gesammelt.

2004 ergab sich dann die gute Gelegenheit, das Franchise-Unternehmen Cartridge-Center Wiesbaden zu gründen. 2009 habe ich das Franchise-Verhältnis aufgelöst, da ich nicht mehr wirklich den Vorteil darin für mich gesehen habe. Dazu muss man wissen, dass wir zu Anfang wirklich ausschließlich Druckerpatronen wieder befüllt haben.

Deine Firma verändert sich gerade: Wie seid Ihr die Transformation angegangen?

Der Markt für Druckprodukte hat sich weiterentwickelt und immer mehr Kunden fragten damals nach weiteren Leistungen durch uns.

So kamen Schritt für Schritt Laserdrucker und Kopierer sowie hierzu passende Wartungsverträge mit hinzu. Die Kunden haben so einen Ansprechpartner für Ihren Bedarf an Drucklösungen.

Und was ist Eure Vision/Strategie? Wie soll die Firma nach dem Umbau strukturiert sein?

In unternehmensinternen Workshops haben wir erarbeitet, in welche Richtung es geht.

Schon jetzt sind wir mehr als nur auf dem Weg, ein IT-Unternehmen zu werden, das nicht nur Drucklösungen beherrscht, sondern auch Server und Workstations installieren und administrieren kann. Wir verstehen uns als IT-Dienstleister und möchten unseren Kunden „alles aus einer Hand“ bieten.

Dabei sind wir Lösungsanbieter vor allem für kleine und mittelgroße Unternehmen.

Wir kümmern uns auch aktiv um Datensicherheit und Anti-Viren-Software und arbeiten hier mit Kasperky´s Cloud Lösung, die viele Stärken hat.

Und was ist Dein Lieblings – Social-Media-Kanal aktuell?

Das ist aktuell Facebook – Kundenkommunikation spielt sich aber bei uns vor allem telefonisch und per E-Mail ab.

Vielen Dank für das spannende Gespräch, Thomas! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.